Das Richtfest

Richtfest im neuen Porsche Zentrum Mannheim.
Am 06.06.2013 war es endlich soweit: Wir konnten Richtfest feiern.

Zu diesem Event, der allen Baubeteiligten gewidmet war, gaben uns die Bürgermeister, die Herren Grötsch und Quast sowie die für die Bauplanung verantwortlichen Mitarbeiter der Stadt Mannheim die Ehre. Auch Porsche Deutschland, unsere Architekten, Ingenieure und Baumitarbeiter der Fa. Züblin sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Porsche Zentrum Mannheim kamen in der Elsa-Brändström-Straße zusammen um gemeinsam einen weiteren Meilenstein zu feiern.

„Noch verlangt es ein wenig Vorstellungskraft, sich vor Augen zu führen, wie es wirklich sein wird, wenn jedes Detail vollendet ist – doch schon heute bin ich unbändig stolz auf den immensen Fortschritt, der bis zum heutigen Tag geleistet worden ist. Und deshalb stehe ich heute vor Ihnen: um all den akribischen Planern, begabten Architekten, fleißigen Handwerkern, Verantwortlichen der Stadt Mannheim und nicht zuletzt natürlich meinem großartigen Team ein herzliches Dankeschön auszusprechen. Ohne Sie hätte unsere Vision dieses neuen wegweisenden Porsche Zentrum Mannheim niemals Gestalt annehmen können – und deshalb freue ich mich, dass Sie heute anwesend sind, damit wir diesen großen Moment gemeinsam feiern können“, äußerte sich Christian Boe, Geschäftsführer des Porsche Zentrum Mannheim in seiner Rede an die geladenen Gäste.

Vor weniger als einem Jahr, am 09. Juli 2012, sind wir schon einmal an dieser Stelle zusammengekommen – und haben beim feierlichen Spatenstich den Grundstein für unser neues Porsche Zentrum gelegt. Was damals nur als Zeichenstrich auf dem Reißbrett, als Vision in unseren Köpfen existierte, steht heute endlich im Rohbau vor uns: ein eindrucksvolles, hochmodernes Gebäude, das nach seiner endgültigen Fertigstellung Anfang Dezember diesen Jahres zu den besten und fortschrittlichsten Porsche Zentren Deutschlands wenn nicht sogar weltweit gehören wird.

Denn das ist eines der wichtigsten Porsche Prinzipien: Innovativ zu sein und neue Wege zu gehen, anstatt in ausgetretenen Pfaden zu wandeln. Und so gehen wir mit unserem neuen Porsche Zentrum einen großen Schritt in Richtung Zukunft. Hier an der Elsa-Brändström-Straße ist der Ort, an dem wir die Faszination Porsche noch viel mehr als je zuvor erlebbar machen werden.

Hier ist der Ort, an dem wir unseren Kunden ein noch intensiveres, noch moderneres Serviceerlebnis bieten werden. Hier ist der Ort, an dem wir flexibel und voller Leidenschaft auf jeden Kundenwunsch eingehen können. Und hier ist auch der Ort, an dem unser Engagement im Porsche Motorsport und unsere Liebe zu den klassischen Porsche Fahrzeugen neuen Raum zur Entfaltung finden wird. Ende des Jahres soll das Gebäude, für das wir einen zweistelligen Millionenbetrag investieren, einzugsbereit sein.

In den kommenden Monaten wird nun die Außenhaut an das Gebäude montiert werden. So übererfüllen wir beispielsweise die schon sehr anspruchsvolle Energieeinsparverordnung hinsichtlich Wärmedämmung durch bauliche Maßnahmen um über 30%. Außerdem sind wir eines der ersten Autohäuser weltweit, welches konsequent LED Technik bei der gesamten Beleuchtung einsetzt. Alleine diese Maßnahme wird den CO2 Ausstoß in den nächsten Jahren um ca. 700 Tonnen Kohlendioxyd gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln verringern.

Auch ist die Immobilie bestens auf das nun beginnende Zeitalter der Elektrofahrzeuge vorbereitet, schließlich werden wir in diesem Sommer mit dem Panamera E Hybrid, den ersten Plugin Hybriden, also ein an einer Stromsteckdose aufladbares Hybridfahrzeug in der Oberklasse einführen.

Wir freuen uns sehr, auf eine Zukunft, die wir gemeinsam anpacken und entsprechend unseren Vorstellungen gestalten werden. Typisch Porsche und typisch Penske eben.